Sophie-Charlotte-Gymnasium
Sonstiges

Sophie-Charlotte-Gymnasium
Sybelstraße 2
10629 Berlin

Vorgaben Präsenzunterricht Q4 ab 01.03.21 bis 13.03.21

Um die Klausuren und Abiturprüfungen der Schülerinnen und Schüler des 4. Semesters/Q4 vorzubereiten, wird dem Jahrgang ab 01.03.21 Präsenzunterricht erteilt. Dieser Einstieg in den Präsenzunterricht entspricht auch den Vorgaben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vom 12.02.2021.

Die Öffnung der Schule für Q4 erfolgt dabei für den gesamten Jahrgang gleichzeitig. Um die entsprechenden Regelungen des Musterhygieneplans von SenBJF umzusetzen, ist es notwendig die Lerngruppen zu teilen, wenn die Gruppen aus mehr als 13 Schülerinnen und Schülern bestehen. Die größeren Kurse werden entsprechend der Vorgaben nach den Anfangsbuchstaben der Nachnamen A-I und J-Z geteilt und in benachbarten Räumen unterrichtet. Bei ungünstiger Verteilung ist natürlich eine individuelle Anpassung durch die Lehrkraft möglich. Grundsätzlich gilt aber: eine Schülerin/ein Schüler – ein eigener Tisch (Arbeitsplatz). Die Raumverteilung finden Sie unter diesem Link. A-I nutzen der ersten aufgeführten Raum, J-Z den zweiten Raum.

Gruppenarbeitsphasen oder andere Arbeitsformen, in denen geringe Abstände notwendig sind, müssen vermieden werden.

Die Schule kann in dieser Zeit nur durch den Eingang (östliche Tür) betreten werden und muss durch den Ausgang (westliche Tür) verlassen werden. Es ist nicht erlaubt, sich vor der Schule in Gruppen aufzuhalten, hier gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen. Außerdem müssen die Schülerinnen und Schüler im Gebäude möglichst den Mindestabstand von 1,5 m einhalten.

Während des Aufenthalts im Gebäude und auf dem Pausenhof gilt Maskenpflicht. Alle Personen sollten möglichst medizinische Masken tragen und dürfen diese nur zum Essen oder Trinken absetzen. Einfache medizinische Masken stellt die Schule kostenlos zur Verfügung und sind kostenlos im Sekretariat erhältlich. Zum Betreten der Schule und des Sekretariats muss aber auf jeden Fall eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

In den Pausen ist der Aufenthalt auf dem Pausenhof und im Gebäude in den Kursräumen (keine Fachräume) erlaubt, es gilt aber überall die Maskenpflicht. Der Mindestabstand von 1,5m muss stets eingehalten werden.

Während des Unterrichts muss das Lüftungskonzepts der Senatsverwaltung eingehalten werden (siehe https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/grafiken-und-medien/lueften-in-der-schule.pdf).

Am 09.03. findet für Q4 ausschließlich die Grundkursklausur statt. Die Klausur beginnt für alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig um 9 Uhr. Der Raumplan wird vorher im Gebäude ausgehängt und auf der Homepage veröffentlicht.

Präsenzunterricht für Q4 ab 01.03.2021

Ab dem 01.03.21 findet für die Schülerinnen und Schüler aus Q4 Präsenzunterricht in der Schule statt. Für alle anderen Klassenstufen und Q2 wird weiterhin ausschließlich Online-Unterricht angeboten.

Der Unterricht Q4 findet nicht im Wechselunterricht statt, sondern größere Gruppen werden auf zwei benachbarte Räume aufgeteilt, so dass jeder Schülerin und jedem Schüler ein eigener Arbeitsplatz mit ausreichend Abstand zur Verfügung steht.

Die Schule richtet getrennte Ein- und Ausgänge ein und in den Pausen wird genug Raum zur Verfügung gestellt, dass die Mindestabstände eingehalten werden können. Ein Aufenthalt in Gruppen vor der Schule ist gemäß den Vorgaben zu Eindämmung der Pandemie nicht gestattet. Der Sportunterricht findet weiterhin ausschließlich als Theoriekurs statt.

Beginn des Präsenzunterrichts frühestens ab dem 22.02.21 (aktualisiert 15.02.21)

Gemäß den Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vom 12.02. (16 Uhr), wird der Präsenzunterricht für alle Klassen und Jahrgangsstufen des SCG bis zum 19.02. einschließlich ausgesetzt. Die weiteren Schritte zu einer möglichen Öffnung für Q4 und Klasse 10 in halbierten Gruppen werden im Laufe der Woche abgestimmt und hier umgehend veröffentlicht. Die genauen Regelungen zur Schulorganisation ab dem 15.02. finden Sie unter diesem Link: Brief an die Schulen vom 12.02..

Der Unterricht wird bis auf weiteres für alle Klassenstufen und Jahrgänge online durchgeführt. Sobald wir weitere Informationen bekommen, werden wir diese selbstverständlich über die Homepage weiterleiten.

Veränderte Regelungen Abitur 2021

Um sicherzustellen, dass den Abiturientinnen und Abiturienten dieses Jahr 2021 keine Nachteile aus der pandemiebedingten Ausnahmesituation erwachsen, hat die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie eine Vielzahl von Veränderungen veröffentlicht. Die fachbezogenen Veränderungen sind den Fachlehrerinnen und -lehrern bekannt und werden über diese im Unterricht thematisiert. In den folgenden Abschnitten werden ausschließlich die allgemeinen Veränderungen vorgestellt und deren Auswirkungen speziell für das SCG erläutert. Zum besseren Überblick sind manche Veränderungen kursiv dargestellt.

Mehr Vorbereitungszeit
Der letzte Unterrichtstag ist auf den 13.04.21 verschoben und die erste Prüfung beginnt erst am 21.04.21 mit den Grundkursklausuren (außer Ma, De, Eng, Fr).

Zusätzliche Lernangebote
In der Woche vom 14.04. bis 20.04. werden Konsultationstermine / Repetitorien für alle Prüflinge in den 5 Prüfungsfächern angeboten. Diese Termine finden an den Tagen und zu den Zeiten statt, wo in den Wochen vorher der reguläre Unterricht stattgefunden hat. Dieses Angebot ist für die Prüflinge freiwillig.

Termin der Abiturprüfungen
Die Abiturklausuren werden am SCG zu den Hauptterminen geschrieben. Ein Grund für diese Entscheidung ist, dass der Prüfungsplan für alle Schülerinnen und Schülern wesentlich mehr freie Tage zwischen den Klausuren enthält und im Krankheits- oder Quarantänefall ein entsprechender Nachschreibtermin zur Verfügung steht. Die genauen Termine finden sich unter scgberlin.de/termine/pruefungstermine/ .

Veränderungen im Rücktritts- und Wiederholungsrecht
Auf Antrag wird allen Schülerinnen und Schülern ein zusätzliches Rücktrittsrecht (gilt vor dem Antritt zur Abiturprüfung) bzw. ein zusätzliches Wiederholungsrecht (gilt bei nicht bestandener Abiturprüfung) eingeräumt. Fragen diesbezüglich werden von den Oberstufenkoordinator:innen Frau Moschin und Herrn Kaliske beantworten. Alle evtl. betroffenen Schülerinnen und Schüler erhalten eine entsprechend ausführliche Beratung in der Schule.

Verlängerte Bearbeitungszeit
In allen schriftlichen Prüfungen wird die Bearbeitungszeit um 30 Minuten verlängert.

Mündliche Prüfungen (nicht Präsentationsprüfung)
In allen mündlichen Prüfungen werden zwei Aufgaben aus verschiedenen Sachgebieten oder thematischen Schwerpunkten gestellt. Die Auswahl der Kurshalbjahre ist freigestellt, eine Verpflichtung zur Wahl des 4. Semesters entfällt. In allen Fächern unterstütz die Fachlehrkraft die Auswahl für ein gut geeignetes Kurshalbjahr. Die Auswahl wird vom 14.02. bis 06.03. mittels Formular ABI-3 (für alle Prüfungsfächer ohne 5. PK) durch die Schülerinnen und Schüler festgelegt und anschließend an die Tutorinnen und Tutoren weitergeleitet.

Mündliche Prüfung statt Präsentationsprüfung 5. PK
Aufgrund z.B. von Bibliotheksschließungen kann eine Ersatzleitung für die Präsentationsprüfung der 5. Prüfungskomponente ausgewählt werden. Die Schülerinnen und Schüler können auf Antrag anstatt der Präsentationsprüfung eine Prüfung gemäß der mündlichen Prüfung des 4. Prüfungsfaches im Referenzfach ablegen. Der entsprechende Antrag muss bis spätestens zum 14.04.21 schriftlich bei der Schulleitung gestellt werden.
Aus Sicht der Oberstufenkoordination ist diese Möglichkeit wahrscheinlich nur in sehr wenigen Ausnahmen hilfreich, eine bessere Abiturnote zu erlangen. Wir raten dringend vor einer entsprechenden Entscheidung einen Beratungstermin bei Frau Moschin oder Herrn Kaliske zu vereinbaren.

Nachträgliche Verbesserung der Prüfungsnoten
Prüflinge können auf Wunsch nach Bekanntgabe der schriftlichen Noten in allen drei Fächern eine zusätzliche mündliche Prüfung beantragen. Die Prüfung findet entsprechend den Vorgaben für die mündlichen Prüfungen des 4. Prüfungsfachs mit den vorher gewählten Kurshalbjahren (siehe oben) vom 14.06. bis 18.06.21 statt.
Obwohl zwischen den Terminen der möglichen drei Nachprüfungen jeweils ein freier Tag liegen wird, raten wir allen Schülerinnen und Schülern vor der Wahl einer freiwillige Zusatzprüfung unbedingt zu einer ausführlichen Beratung bei den Oberstufenkoordinator:innen, da nicht nur eine Verbesserung sondern auch eine Verschlechterung möglich ist. Die Beratungen finden im Anschluss an die Bekanntgabe der schriftlichen Noten in der Schule statt.

Abiturprüfungen in den Fächern Sport oder Darstellendes Spiel
Für die Prüfungen in den beiden Fächern gibt es diverse, pandemiebedingte Möglichkeiten (je nach Infektionsgeschehen) von den regulären Vorgaben abzuweichen. So lange nicht ersichtlich ist, welche Herausforderungen diesbezüglich auf die Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte zukommen, wird hier vorerst nur auf § 17 der Schulstufen-Covid-19-VO 2020/21 vom 14.12.20 verwiesen.
Sollten Prüfungen oder Teile der Prüfungen pandemiebedingt nicht möglich sein, wird die Schule schnellstmöglich individuelle Beratungen durchführen.

Der genaue Wortlaut dieser Veränderungen beim Abitur 2021 ist in dem hier verlinkten Brief der Senatsverwaltung nachzulesen. Bei Fragen diesbezüglich wenden Sie sich gerne an den Oberstufenkoordinator Herrn Kaliske. Außerdem verweisen wir auf einen Brief der Senatsverwaltung, der sich direkt an die Abiturientinnen und Abiturient 2021 wendet und in allgemeiner Form die obigen Inhalte darstellt.

MSA 2021 – Präsentationsprüfung

Alle schriftlichen Prüfungen für den Mittleren Schulabschluss MSA fallen in diesem Schuljahr ersatzlos aus. Die Sprechfertigkeitsprüfung im Fach Englisch findet ebenfalls nicht statt.

Um die einzig verbleibende Prüfung, die Präsentationsprüfung, möglichst gut und in Absprache mit den Lehrkräften vorbereiten zu können, werden die Prüfungen auf den 02. bis 04.06.21 verschoben. Sollte eine Präsentationsprüfung nicht bestanden werden (Note mangelhaft oder ungenügend), gibt es vom 14.06. bis 18.06. die Möglichkeit einer Nachprüfung im entsprechenden Fach.

Folgende allgemeine Informationen zur Präsentationsprüfungen empfehlen wir:

Länge der Präsentationsprüfungen

Präsentationsprüfung im MSA: Informationen für Schülerinnen und Schüler
(veröffentlicht von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie)

Bewertungsbogen für die MSA-Präsentationsprüfung

Der Prüfungsteil des MSA gilt mit bestandener Präsentationsprüfung als bestanden. Informationen zum bestehen des Jahrgangsteiles finden sich auf der Homepage der Senatsverwaltung unter diesem Link. Der MSA ist erreicht, wenn beide Teile bestanden wurden.

5. Prüfungskomponente im Abitur 2021 (aktualisiert 03.02.21)

Dieser Betrag enthält die wichtigsten Informationen zur 5. Prüfungskomponente im Abitur mit Terminen, Hinweisen und Vorgaben. Er ist am 03.02. mit den neuen Vorgaben der Senatsschulverwaltung überarbeitet worden. (aktualisiert am 03.02.2021, 8:00 Uhr)

Derzeit gültige Termine sind:
12.04.21 späteste Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung (5. Seiten) bei der betreuenden Lehrkraft (bisher 05.03.21)
30.04.21 Bekanntgabe des Prüfungsplans 5. PK (bisher 19.03.21)
10./11.05.21 Prüfungen zur 5. PK (bisher 24. – 26.03.21)

Diese Termine beruhen auf den Informationen der Senatsschulverwaltung von Ende Januar 2021 und sind ebenfalls mit allen anderen Terminen bei den Prüfungsterminen auf der Homepage veröffentlicht.

Die Schule bietet folgende Informationen zur gelungenen Vorbereitung der Präsentationsprüfung und zur schriftlichen Ausarbeitung an:

Die fünfte Prüfungskomponente im Abitur: eine Handreichung
(herausgegeben von der Senatsschulverwaltung)

Informationsbrief des Geschichts- und Sportfachbereichs zur schriftlichen Ausarbeitung der Präsentationsprüfung (hilfreich für alle Referenzfächer)

Informationen zur Länge der Prüfungen

Bewertungsseite des Protokolls der 5. Prüfungskomponente

mögliches Bewertungsraster (schriftliche Ausarbeitung)

Schulöffnung frühestens nach dem 12.02.21

Heute (21.01.21) erreichten uns die Informationen zum Schulbetrieb bis zur Woche nach den Winterferien, zum 12.02.2021 (einschließlich).

Die Präsenzpflicht in der Schule wird weiterhin für alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 12.02.2021 ausgesetzt. Der Unterricht findet in der Zeit ausschließlich als Online-Unterricht statt (im schulisch angeleiteten Lernen zu Hause).

Auch die Abschlussjahrgänge werden in Abstimmung mit der Gesamtelternvertretung und im Einvernehmen mit der regionalen Schulaufsicht online unterrichtet.

Informationen zur Ausgabe der Halbjahreszeugnisse, zu Prüfungsterminen und anderen wichtigen Dingen über den Online-Unterricht hinaus folgen morgen, nach genauer Auswertung der neuen Vorgaben der Senatsschulverwaltung.

Schriftliche MSA-Prüfungen abgesagt

Pressemitteilung der Senatsschulverwaltung vom 12.01.2021:

Die Präsentationsprüfungen zur Erlangung des MSA/der EBBR in der 10. Jahrgangstufe der allgemeinbildenden Schulen finden statt. Das gilt auch für die beruflichen Schulen und Oberstufenzentren in den Bildungsgängen Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA) und Fachoberschule. Die vergleichenden Arbeiten zur Erlangung der Berufsbildungsreife (BBR) sowie die drei schriftlichen Prüfungen in Deutsch, Mathematik und erster Fremdsprache zur Erlangung des MSA und EBBR werden im Jahr 2021 ausgesetzt. Das betrifft ebenfalls die Sprechfertigkeitsprüfung in der ersten Fremdsprache.

Für die Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte das SCG bedeutet dies: Die schriftlichen Prüfungen in Mathe, Deutsch und Englisch und die Sprechfertigkeitsprüfung in Englisch werden auch in 2021 nicht stattfinden.

Der MSA wird in diesem Schuljahr aufgrund der Jahrgangsnoten und für den Prüfungsteil allein aufgrund der Präsentationsprüfung vergeben. Ein Ausfall (mangelhaft) in der Präsentationsprüfung kann durch eine zusätzliche mündliche Prüfung ausgeglichen werden.

Der genauen Wortlaut mit Hinweis auf ganz spezielle Sonderregelungen ist auf der Homepage der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie veröffentlicht.

Verschobene Schulöffnung – aktualisiert (Stand 11.01.)

Die Schulleitung hat in Absprache mit der Elternvertretung beschlossen, bis einschließlich 22.01.21 ausschließlich Online-Unterricht für alle Klassen und Jahrgangsstufen anzubieten. Die Schulaufsicht hat diesem Entschluss zugestimmt.

Folgende Regelungengelten bis einschließlich 22.01.21:

Für die Klassen 7 bis 9 wird der Unterricht wie schon bisher geplant online erteilt. Es gilt nun allerdings nicht mehr der 08.02. als Schulstart mit Wechselunterricht, sondern diese klare Regelung scheint aufgehoben. Der Online-Unterricht erfolgt mindestens bis zum 22.01.21.

Die Jahrgangstufe 11 (Q2) ist kein Abschlussjahrgang mehr und es gilt hier die gleiche Regelung wie oben: Online-Unterricht bis auf weiteres, mindestens bis 22.01.21.

Die Klassen 10 und Jahrgangstufe 12 (Q4) als Abschlussklassen haben gemäß dem Beschluss der Schulleitung und Elternvertretung ebenfalls bis 22.01.21 Online-Unterricht.

Die Grundlage für diese Veränderung ist das Schreiben der Senatsschulverwaltung Neuregelung der Schulorganisation ab dem 11. Januar 2021 mit abweichenden Regelungen zum Schreiben vom 6. Januar 2021.

(Vorherige Version (Stand 09.01.21) : Die Grundlage für diese Veränderungen ist die Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vom 08.01.2021 (19:30 Uhr), die Sie hier in voller Länge nachlesen können.)

Wir bedauern dieses Durcheinander sehr. Es schafft für alle Schülerinnen und Schüler, Familien und Lehrkräfte zusätzliche Unsicherheiten. Die Schulleitung ist aber für das Einlenken der Schulbehörde dankbar und hofft, das Infektionsgeschehen auf diese Weise weiter eindämmen zu können. Weitere Informationen folgen im Laufe der Woche.

(Stand 11.01.21 / 11:30 Uhr)

Teilschulöffnung ab dem 11.01.2021 – ABGESAGT

Die folgenden Informationen sind mit den Ankündigungen des Senats vom 08.01.21 nicht mehr gültig! Wir bedauern, dass so kurzfristige Änderungen notwendig sind und wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft in ihren Familien einen gesunden Start ins Jahr 2021.

Unsere Schule öffnet am Montag, 11.01.21 für die 10. Klassen, die Jahrgangsstufen 11. und 12. (Q2/Q4) im Hybridunterricht gemäß unseres Alternativszenarios. Dies bedeutet:

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 erhalten weiterhin (voraussichtlich bis zum 29.01.2021) Online-Unterricht zu Hause. Dabei wird die Betreuung allerdings im Gegensatz zu dieser und zur Woche vor den Weihnachtsferien komplizierter, da die Lehrkräfte aus technischen Gründen von der Schule aus kaum Online-Konferenzen und / oder Chat-Betreuung anbieten können.

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen treten gemäß Planung in den Hybridunterricht mit der B Woche ein. Dies bedeutet, dass die Personen mit gerader Schülernummer (siehe Klassenlisten) in der Woche vom 11.01. bis 15.01. erscheinen. In der A Woche vom 18.01. bis 22.01. erscheinen die anderen.

Die Schülerinnen und Schüler des 2. Semesters (Q2) mit den Nachnamen beginnend mit K – Z (Anfangsbuchstaben) erscheinen in der Woche 11.01. bis 15.01. und zusätzlich erscheinen alle zu folgenden Kursen:
LK: DE (Scha); MU (Th); E1 (Eg); GE (Bu); GE (Jg)
GK: mu (Che) beide Kurse; f2 (No); f2 (Les); l3 (Sp); s3 (Ott); pl (Fu); bi (Mü) am Di. u. Do. 8. Std; in (Fad) am Mo. u. Fr.; bb (Os); sk (Dg); fz (Th); bs (Ba); mk (Klt).
In den folgenden Wochen gilt dies dann im Wechsel, also vom 18.01. bis 22.01. erscheinen diejenigen mit den Nachnamen beginnend mit A – J usw..

Die Schülerinnen und Schüler des 4. Semesters (Q4) mit den Nachnamen beginnend mit J – Z (Anfangsbuchstaben) erscheinen in der Woche vom 11.01. bis 15.01. und zusätzlich erscheinen alle zu folgenden Kursen:
LK: MU (So); E1 (Sy); E1 (Sw); PW (VDL); GE (Pr); EK (Tum), PH (Klt); BI (Mei); BI (Wol); EB (Bz); EB (Weh)
GK: mu (Th); e1 (Schm); e1 (Scha); e1 (Bw); f2 (Heu); l3 (Sp); s3 (Ott); ds (Kö); ge (Pr); ph (Fle); ch (Bd); in (Fad); pb (Sw); ep (Br); fz (Th); mk (Klt)
In den folgenden Wochen gilt dies dann im Wechsel, also vom 18.01. bis 22.01. erscheinen diejenigen mit den Nachnamen beginnend mit A – I usw..

Wir bedauern sehr, dass die Online-Betreuung ab dem 11.01. für die Schülerinnen und Schüler nicht mehr in der Form wie bisher stattfinden kann, da die Lehrkräfte von der Schule aus nicht online arbeiten können.

Die Grundlage für diese Schulöffnung finden Sie unter diesem Link „Schulorganisation ab dem 11. Januar 2021 / Brief der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vom 06.01.„, der uns morgens am 07.01.21 erreicht hat.