Sophie-Charlotte-Gymnasium
Sonstiges

Sophie-Charlotte-Gymnasium
Sybelstraße 2
10629 Berlin

Schutz- und Hygienemaßnahmen ab dem 01.04./09.05.2022 (aktualisiert 06.05.)

Ab dem 1. April 2022 entfiel in der Schule die Maskenpflicht. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie empfiehlt aber weiterhin dringend, eine medizinische Maske zu tragen. Dieser Empfehlung schließt sich die Schulleitung des SCG uneingeschränkt an.

Außerdem treten sowohl der Musterhygieneplan als auch der Corona-Stufenplan mit Ablauf des 31.03.2022 außer Kraft. Sämtliche darin geregelten Maßgaben gelten ab dem 01. April nicht mehr. Statt dessen gilt für alle Berliner Schulen eine allgemeine Testpflicht. Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und anderes Personal sind verpflichtet sich ab dem 09.05.22 zweimal wöchentlich zu testen. Diese Testpflicht wird am SCG im Rahmen der Klassenverbände bzw. Tutorien erfüllt. Ein freiwilliger dritter Test am Montagmorgen zu Hause ist möglich. Die Testkits dafür werden auf Wunsch in der Schule ausgegeben.

Prüfungskandidatinnen und -kandidaten sind von der Testpflicht an den Prüfungstagen ausgenommen. Für schulexterne Personen gilt weiterhin eine 3G-Regel.

Sprechstunden für die gewählten Elternvertretungen

Ab dem 29.03.2022 bietet die Schulleitung individuelle Sprechstunden für die gewählten Elternvertreterinnen und -vertreter an. Die Sprechzeiten sind wöchentlich jeweils am Dienstag von 12 bis 13:30 Uhr.
Wenn sie einen Gesprächstermin wünschen, melden Sie sich bitte vorher telefonisch über das Sekretariat zur entsprechenden Elternsprechstunde an.

Neuer Musterhygieneplan und Verlängerung der Schutz- und Hygienemaßnahmen bis zum 31.03.2022

Obwohl am 19.03.2022 neue Regelungen des Bundes im Infektionsschutzgesetz in Kraft treten, bleiben die derzeit geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen an Schulen bis zum 31.03.22 in Kraft. Dies gilt auch für die Test- und Maskenpflicht samt des neuen Musterhygieneplans vom 09.03.2022.

Der aktuelle Musterhygieneplan findet sich unter diesem Link.

Semesterauftakt Techno-Club im Audimax der TU-Berlin

Nach der schulinternen Informationsveranstaltung zu unserer Kooperation mit der Technischen Universität Berlin für die Schülerinnen aus Q2 geht es in den nächsten Tagen mit den virtuellen Infoveranstaltungen mit Studentinnen und der Semesterauftaktveranstaltung im Audimax der TU Berlin weiter.

Am 09.03., 10.03. oder 11.03. jeweils ab 16:30 Uhr können sich Schülerinnen virtuelle mit Studentinnen der TU Berlin treffen und erfahren Wissenswertes über die Mitarbeit im Techno-Club. Dazu ist eine Anmeldung per Mail bei info@techno-club.tu-berlin.de notwendig. Über diese Anmeldung erhaltet ihr dann die Zugangsdaten.

Am 16.03.2022 ab 16 Uhr findet dann die Auftaktveranstaltung in Präsenz an der TU Berlin statt. Auch zu dieser Veranstaltung solltet ihr euch unter info@techno-club.tu-berlin.de. So erhaltet ihr schon im Voraus alle wichtigen Infos.

Unter diesem Link findet ihr den Flyer des Techno-Clubs. Bei Fragen könnt ihr euch gerne an Herrn Kaliske wenden, der die Betreuung des Projekts am SCG übernimmt.

Rückkehr zur Präsenzpflicht

Mit Schreiben vom 22.02.2022 hat uns die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie informiert, dass ab dem 01.03.2022 wieder die allgemeine Präsenzpflicht für alle Schülerinnen und Schüler gilt. Die besonderen Ausnahmeregelungen für Personen mit Grunderkrankungen können Sie dem unter diesem Link verknüpften Schreiben entnehmen.

Weiterhin gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske mit den konkreten Ausnahmen bei Abstand auf dem Pausenhof oder z.B. Ess- und Trinkpausen in den Räumen der Schule. Genaueres ist im Musterhygieneplan geregelt.

Änderungen MSA 2022

Die bisher als schriftliche MSA-Prüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik angesetzten Arbeiten, werden in diesem Jahr als schriftliche Lernerfolgskontrollen (Klassenarbeiten) mit zentralen Aufgaben (LEKzA) geschrieben. Die Termine für diese Klassenarbeiten sind die bisher als MSA-Prüfungen festgesetzten Termine. Dieses Termine finden sich hier auf der Homepage.

Die Sprechfertigkeitsprüfung im Fach Englisch entfällt ebenfalls als MSA-Prüfung und wird statt dessen im Unterricht durchgeführt und geht als Teil der Jahrgangsnote in die mündlichen Leistungen in das Fach Englisch ein.

Der MSA wird auch in diesem Jahr wieder ausschließlich durch die Jahrgangsnoten und die Präsentationsprüfung erworben.

Einen Überblick über die Veränderungen gibt das hier verlinkte Info-Blatt der Senatsverwaltung.

Aufgrund der Aktualität der Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (herausgegeben am 23.02.22) müssen noch schulintern im Rahmen der Fachkonferenzen De, Eng, Ma Beschlüsse herbeigeführt werden, die die genaue Ausgestaltung der Vorgaben regeln. Sobald diese vorliegen, wird dieser Beitrag entsprechend aktualisiert.

Veränderte Regelungen für Isolation und Quarantäne „test to stay“

Mit Schreiben vom 04.02. von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und vom 07.02. vom Gesundheitsamt Charlottenburg wurden wir informiert, dass für die Zeit nach den Winterferien bis auf Weiteres eine angepasste Version der Strategie „test to stay“ gilt:

  • Ist der „schulische Schnelltest“ einer Schülerin oder eines Schülers positiv, so meldet die Schule die Daten der betroffenen Person an das Gesundheitsamt.
  • Das Kind wird nach telefonischer Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten nach Hause geschickt und muss von dort aus noch am selben Tag einen weiteren Schnelltest in einem Testzentrum machen. Dort erhält es eine schriftliche Bestätigung, die als Nachweis auch für die Schule gilt.
  • Das Kind muss sich dann in Isolation begeben.
  • Eine Benennung oder Registrierung von Kontaktpersonen erfolgt nicht mehr.
  • Alle Schülerinnen und Schüler der betroffenen Lerngruppe werden an fünf aufeinanderfolgenden Unterrichtstagen (statt drei Mal wöchentlich) getestet und verbleiben in Präsenz, solange ihre Testergebnisse weiterhin negativ sind und keinerlei Symptome auftreten.
  • Im Fall der Isolierung können sich Schülerinnen und Schüler durch einen PCR-Test nach 5 Tagen freitesten. (Bei Infektionen in der ersten Woche nach den Winterferien gilt hier eine Freitestmöglichkeit erst nach 7 Tagen.)

Besonderheiten des Abiturs 2022

Seit 25.01.2022 liegen uns die endgültigen Vorgaben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie für das diesjährige Abitur vor. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung lag in diesem Jahr so spät, weil viele Vorgaben von der KMK (Kultusministerkonferenz der Länder) bzw. von gesetzgeberischen Prozessen abhängig waren und sind.

Im Folgenden informieren wir über die wesentlichen Besonderheiten des Abiturs 2022:

  • Auswahl der Prüfungssemester für die mündlichen (Zusatz-)Prüfungen

In diesem Jahr können die Schülerinnen und Schüler wieder frei ihre jeweiligen Prüfungssemester für die mündlichen (Nach-)Prüfungen auswählen. Sie sind also nicht auf eine Regelung festgelegt, die das 4. Semester vorschreibt. Die Auswahl der Semester ist mit jeder Fachlehrkraft der Prüfungsfächer 1 bis 4 abzustimmen und auf dem Formular Abi3 zu dokumentieren. Das Formular ist vollständig unterschrieben bis zum 21.02.2022 beim Tutor/bei der Tutorin abzugeben.

  • Zusätzliche mündliche Prüfungen

Auch in diesem Abiturjahrgang ist es wieder möglich sich in allen drei schriftlichen Fächern einer mündlichen Nachprüfung zu unterziehen. Sollte dies gewünscht oder notwendig werden, findet vorher eine ausführliche Beratung durch Herrn Kaliske (Oberstufenkoordinator) statt. Der derzeit geplante Zeitraum für die mündlichen Nachprüfungen ist am 21. und 22.06.2022, der bei sehr vielen Nachprüfungen um zwei Tage verlängert wird.

  • 30.03. bis 05.04.2022 Konsultationstermine für Q4

In diesem Jahr gibt es wieder Konsultationstermine für die Abiturientinnen und Abiturienten. Wir bieten diese für die Schülerinnen und Schüler in ihren 5 Prüfungsfächern (pro LK 5 Stunden und pro GK 3 Stunden) an.

Die Termine sind so organisiert, dass die letzte Schulwoche für Q4 nur noch „Unterrichtsstunden“ in den Prüfungsfächern anbieten. Die Konsultationen/Repetitorien finden während der üblichen Stunden gemäß Stundenplan statt, der Besuch ist nicht verpflichtend. Die nicht prüfungsrelevanten Grundkurse sollen die Schülerinnen und Schüler nicht mehr besuchen.

  • Zusätzliches Rücktrittsrecht

Für alle Schülerinnen und Schüler (die nicht schon im letzten Jahr von diesem Recht Gebrauch gemacht haben) gilt ein zusätzliches Rücktrittsrecht. Ohne Anrechnung auf die Höchstverweildauer in der Oberstufe können Q3 und Q4 wiederholt werden bzw. bei nicht bestandener Abiturprüfung erneut im nächsten Jahr die Abiturprüfungen abgelegt werden.

  • Verlängerung der Arbeitszeit in allen schriftlichen Prüfungen

In allen schriftlichen Abiturprüfungen werden die Prüfungszeiten um 30 Minuten verlängert.

  • Besonderheiten der Semesterschwerpunkte und Aufgabenauswahl in den schriftlichen Prüfungen

Für alle zentralen und auch dezentralen schriftlichen Prüfungen gibt es fachspezifische Änderungen. Diese Änderungen liegen den Fachlehrkräften seit dem 27.01.2022 in abschließender Version vor. Da diese Änderungen so umfangreich und fachspezifisch unterschiedlich sind, werden die Schülerinnen und Schüler in den Wochen nach den Winterferien individuell im Fachunterricht darüber informiert.

Viele weitere Veränderungen sind für unsere Schule nicht von Bedeutung oder betreffen nur Einzelpersonen, die direkt informiert werden. Für Fragen rund um das Thema Abitur steht Herr Kaliske gerne über Microsoft-Teams oder in seinem Büro zur Verfügung.

Alle weiteren Termin bezüglich der Abiturprüfungen finden sich auf der Schulhomepage unter https://scgberlin.de/internes/lehrer/vollstaendige-liste-aller-pruefungstermine/

Teststrategie für die Zeit nach den Winterferien

Aufgrund der weiter ansteigenden Infektionszahlen und den möglichen Problemen, die durch Reiserückkehrer aus anderen Infektionsgebieten auftreten können, gibt es für die ersten zwei Wochen nach den Winterferien (07.02. bis 18.02.2022) eine ausgeweitete Teststrategie.

In der Schule werden alle Schülerinnen und Schüler sowie Dienstkräfte täglich getestet.

Außerdem erhalten die Schülerinnen und Schüler mit der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse einen Schnelltest mit nach Hause. Dieser soll am Sonntagabend vor Schulbeginn (06.02.2022) selbstständig durchgeführt werden. Dieser „Sonntagabend“-Test ist aber nicht verpflichtend, da uns die Nachricht der Senatsverwaltung erst gestern (einen Tag vor der Zeugnisausgabe) erreicht hat und eventuell nicht mehr alle Oberstufenschülerinnen und -schüler mit Testkits versorgt wurden und auch Personen, die die Schule am 28.01. nicht besucht haben, keinen Test bekommen konnten.

Das Schreiben der Senatsverwaltung für Jugend, Bildung und Familie findet sich unter diesem Link.

Präsenzpflicht vorerst bis Ende Februar aufgehoben

Mit Schreiben vom 24.01.2022 wurden wir informiert, dass die Präsenzpflicht für unsere Schülerinnen und Schüler bis vorerst zum 28.02. aufgehoben ist. Diese Regelung gilt seit dem 25.01.2022. Das Schreiben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie findet sich unter diesem Link.

Folgendes ist dabei zu beachten:

  • Prüfungen und Klausuren sind in Präsenz durchzuführen (Ausnahmen sind nur für Personen aus Risikogruppen mit entsprechendem Nachweis möglich).
  • Ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht nicht.
  • Eltern bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler informieren die Schule vorab schriftlich, dass sie sich entschieden haben, von der Präsenzpflicht abzumelden.